Warum die Verbrennungstechnologie uns krank macht

Mal ganz einfach formuliert, wir verbrennen in unseren Maschienen zur Energieumwandlung mittlerweile Lebensmittel !!! Auch die Verbrennung von hochorganisierten Kohlenwasserstoffen hat einen ähnlich dummen Charakter. In der Natur sind diese Kohlenstoffe und Kohlenwasserstoffe, wie Kohle, Erdöl und Erdgas genauso wichtig für ein höheres Wachstum, wie es hochwertige Nahrungsmittel für den Menschen sind.
Schauberger formuliert es so:

„Das geheimnislose Geheimnis der naturrichtigen Kraft-, Wärme (Kälte-) und Licht-urzeugung steckt in dem Stoff, den die heutigen Techniker verbrennen, aus dem auch die sogenannten „Kalorien“ entspringen, an denen es begreiflicherweise fehlt, wenn wir mit diesem Hauptaufbaustoff der Natur unsere Maschinen bewegen, damit heizen oder mit dem Fett nieder-wertige Lichteffekte erzeugen.

Technik heißt – aus dem altgriechischen Wort „technao“ abgeleitet – Selbstübervorteilung oder Selbstbetrug, eigentlich sollte man dies Dummheit nennen, weil wir das eigentlich „Bewegende, Erwärmende und Beleuchtende“ bloß naturrichtig zu bewegen haben, um alle Arten von Maschinen – originell – in Bewegung setzen oder naturrichtig heizen und beleuchten zu können.“

Der Fehler, der Verbrennungstechnologie besteht darin, daß genau der Stoff, der Kohlenstoff, der die Basis unserer Natur bildet, in ungeheuren Mengen vernichtet wird, bzw. die komplexen Strukturen, die der Kohlenstoff gebildet hat, vernichtet werden. Eine wirkliche Vernichtung von Materie ist nicht möglich, es findet immer nur eine Umgruppierung bzw. Wandlung statt. Wie schon gesagt, ist diese Wandlung jedoch negativ im Sinne von expansiver Zerstörung von höherwertigen Kohlenstoffstrukuren.

Schauberger dazu: Ohne Kohlevorkommen und ohne entsprechenden Abschluß dieser gegen äußere Einflüsse kann kein Wasser entstehen und wachsen, weil die in der Kohle enthaltenen ätherischen und alkalischen Innenbestände zum Aufbau des Wassers unbedingt notwendig sind. Wenn man das bedenkt, kann man sich ungefähr ein Bild machen, wohin wir in Wirklichkeit steuern. Ohne Wasser gibt es bekanntlich keinen Aufbau der Nahrung. Der überall fühlbar werdende Wasserschwund und der Rückgang der eigentlichen Bodenkraft ist nur auf schwere Fehler der heutigen Wissenschaft zurückzuführen.

Entwickelt wurde diese Feuertechnik, von Wissenschaftlern, die keinerlei Intuition und Geist besaßen oder besitzen, die völlig in einem materialistischen Denken gefangen sind und die daher die Natur, die so viel effizienter ist als die gesamte heutige Technik, einfach nicht begreifen können. Sie begreifen nicht, dass Flußwasser durch die Wirbel, die an Steinen und in Meandern entstehen, sich quasi selbst kühlt. Sie begreifen nicht, daß in zykloiden Wirbelsystemen schier unbegrenzte Möglichkeiten stecken.