Am 27. Oktober 2015 hat eine Tupolev 142 verstärkt Anflüge auf den Flugzeugträger USS Ronald Reagan unternommen, der mit der 7. Flotte und der südkoreanischen Marine Manöver im Osten der Halbinsel durchführte.

Seit April 2014 hat die russische Luftfahrt in mehreren Einsätzen ihre Technologie zur Störung der Kommunikations- und Steuerungsfähigkeit der Nato getestet [1].

Dieses Mal ließ die US-amerikanische Marine mehrere ihrer Flugzeuge aufsteigen, damit das russische Luftfahrzeug die Kommunikation und die Steuerung der US nicht stören würde, so dass der Eindringling schließlich abgewiesen werden konnte. Indessen hat sich die Tupolev dem Flugzeugträger auf 500 Fuß angenähert, ohne dass er oder die 7. Flotte reagieren konnten, was beweist, dass Russland in der Lage ist, ein Flagschiff der Nato zu zerstören.

weiterlesen in der Quelle: http://www.voltairenet.org/article189190.html

Advertisements