Deutsche Unternehmer besorgt über möglichen Verlust russischen Marktes – VTB-Chef

STIMME RUSSLANDS Die deutschen Unternehmer sind darüber beunruhigt, dass Produzenten aus China und Lateinamerika ihren Platz auf dem russischen Markt wegen Problemen mit der Finanzierung des Exports in die Russische Föderation einnehmen werden, wie Andrej Kostin, Chef der russischen Bank für Außenhandel VTB, nach einem Treffen mit deutschen Unternehmern in der Industrie- und Handelskammer von Stuttgart, sagte.

„Der Außenhandelsumsatz und die Importlieferungen gehen in beträchtlichem Maße durch die Sanktionen zurück. Deshalb sind die Deutschen darüber sehr besorgt, dass China, Brasilien und andere Länder ihren Platz einnehmen werden“, so Kostin zu Journalisten. Die deutschen Unternehmer weisen auch darauf hin, dass bei ihnen Probleme mit der Finanzierung des Exports nach Russland entstehen. „Die Bank KfW und andere verweigern die Finanzierung, ausgehend von den Sanktionen nicht nur durch die Europäische Union, sondern auch durch die USA. Die deutschen Unternehmer wollen keine Fortsetzung der Sanktionen“, fügte Kostin hinzu. Er berichtete auch, sich bei seiner Reise mit Kontoinhabern von VTB Direktbank, VTB-Tochterstruktur in Deutschland, getroffen zu haben, die fragten, ob etwas mit der Bank nicht passiert. „Wenn die deutsche Regierung keine Sanktionen gegen unsere Bank anwendet, so ist natürlich keine Rede von den Zahlungsverweigerungen“, stellte Kostin fest.

quelle: http://german.ruvr.ru/news/2014_11_26/Deutsche-Unternehmer-besorgt-uber-moglichen-Verlust-russischen-Marktes-VTB-Chef-8937/

Advertisements