GUIDO GRANDT (Publizist, TV-Redakteur, Dozent)

GuidosKolumneNEU2

395 (56/2014)

Dieser Kommentar ist der schwerste, den ich von meinem insgesamt fast 800 Artikeln bislang geschrieben habe. Zeigt er doch eine nahe Zukunft auf, die Europa in Schutt und Asche legen kann. So wie 1914 und 1939.

Denn jetzt ist es amtlich!

Erstmals sprechen politisch Verantwortliche im Zusammenhang mit der Ukraine-Krise nicht mehr nur hinter vorgehaltener Hand, sondern offen – von Krieg!

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier erklärte in einem Interview mit dem Spiegel, dass der Frieden in Europa in Gefahr sei. Er sagte, die Entwicklung in der Ukraine könne zu unvorhersehbaren Folgen “für ganz Europa” führen.

Die Financial Times berichtet: „Ein Vertrauter von Putin sagte, dass das Yukos-Urteil im Lichte der geopolitischen Auseinandersetzung um die Ukraine unerheblich sei: „Es wird einen Krieg in Europa geben. Glauben Sie wirklich, dass das dann noch eine Rolle spielt?“

„Die Amerikaner scheinen darauf zu spekulieren, dass die Möglichkeit eines Krieges in Europa zu einem Putsch gegen Putin führen…

Ursprünglichen Post anzeigen 828 weitere Wörter

Advertisements