Woher kommt der Anstieg des Rechtsextremismus in Europa?

9. Mai 2014

Monatliche Kolumne von Ignacio Ramonet. Er beschreibt die Situation der rechtsradikalen Parteien in verschiedenen europäischen Ländern vor der Europa-Wahl

Eins ist sicher: Die Europawahlen Ende Mai werden gekennzeichnet sein durch einen beträchtlichen Stimmenzuwachs für die Rechtsextremen und durch den Einzug von beachtlichen Fraktionen neuer ultra-rechter Abgeordneter ins europäische Parlament. Im Moment konzentrieren sie sich in zwei Gruppen: die Bewegung für ein Europa der Freiheiten und der Demokratie (MELD) und die Europäische Allianz der Nationalen Bewegungen (AEMN).

Beide zusammen verfügen über 47 Abgeordnete, fast sechs Prozent der 766 Sitze im Europaparlament.1 Wie viele werden es nach dem 25. Mai sein? Doppelt so viele? Genug, um Entscheidungen des Europäischen Parlamentes und in Folge auch das Funktionieren der Europäischen Union zu blockieren?2

weiterlesen auf: http://amerika21.de

Advertisements