Gabriele Krone-Schmalz zu Russland, USA, Medien: „Zu primitiv, USA verloren Werteführerschaft“ / Interview in ZAPP im NDR

Gabriele Krone-Schmalz zu Russland, USA, Medien: „Zu primitiv, USA verloren Werteführerschaft“ / Interview in ZAPP im NDR

Die langjährige und bekannte Russland-Korrespondentin der ARD, Prof. Dr. Gabriele Krone-Schmalz, attackierte in einem umfangreichen Interview mit dem Medienmagazin des NDR, ZAPP, die Einseitigkeit und Primitivheit, mit der zahlreiche deutsche Journalisten aus der Ukraine, der Krim oder Russland berichten.

Dabei beeindruckte nicht nur Gabriele Krone-Schmalz‘ geschliffener und heller Geist im Umgang mit der politischen Gemengelage rund um Russland, Ukraine, Krim, EU oder den USA, sondern auch ihr immer noch brennender Wille, sich nicht auf den plumpen Mainstream der Berichterstattung rund um Russland einzulassen. Das Antikriegsportal kriegsberichterstattung.com nennt die wichtigsten Aussagen von Gabriele Krone-Schmalz zur Ukraine-Krise und Russland, welche sie im Interview mit ZAPP, dem NDR-Medienmagazin, äußerte.

weiterlesen bei: http://www.kriegsberichterstattung.com

Ukraine Tote: Scharfschützen der Putschisten-Regierung erschießen 3 Russen

Ukraine Tote: Scharfschützen der Putschisten-Regierung erschießen 3 Russen

Die von der deutsche Bundesregierung unter Führung von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), der EU und CIA finanziell, logistisch und militärisch geförderte Putschisten-Regierung der Ukraine hat drei Russen im Osten der Ukraine erschossen. Das Massenmorden unter Russen mit Unterstützung des Westens, auch der deutschen Bundesregierung aus CDU/CSU und SPD beginnt also.

Es heißt, wonach die Scharfschützen den Militärs der ukrainischen Putschisten-Regierung in der ostukrainischen Stadt Mariupol entstammten. Im Zuge der vom Westen geförderten militärischen Maßnahmen gegen die Russen in der Ukraine wurde am Wochenende auch bekannt (das Antikriegsportal kriegsberichterstattung.com berichtete hierüber), dass der US-amerikanische Militär-Geheimdienst CIA die ukrainische Putschisten-Regierung darin unterstützt, zentrale Internierungslager für Russen aufzubauen.

weiterlesen auf: http://www.kriegsberichterstattung.com

Als Militärbeobachter im Auftrag der deutschen Streitkräfte in der Ukraine Ein ungewöhnlicher Einsatz

Als Militärbeobachter im Auftrag der deutschen Streitkräfte in der Ukraine Ein ungewöhnlicher Einsatz

Von Hans Georg und Volker Bräutigam

Massive Unstimmigkeiten begleiten die Affäre um die festgehaltenen deutschen Militärbeobachter in Slawjansk. Wie ein führender OSZE-Funktionär bestätigt, waren die Militärbeobachter entgegen fortdauernden Falschmeldungen nicht im Auftrag der OSZE in der Ukraine unterwegs, sondern im Auftrag der Bundeswehr und auf Anforderung des Kiewer Umsturzregimes. Die Tätigkeit der parteilichen Gruppe, die sich offiziell auf das „Wiener Dokument“ beruft – eine Rüstungskontrollvereinbarung -, wurde in der Bundeswehr schon vor dem Zwischenfall in Slawjansk als „ungewöhnlich“ und „in dieser Form noch nicht vorgekommen“ eingestuft.

FED-Test zum Aufspüren von sekundärem Zionismus

Ein Parteibuch

Schon vor über 100 Jahren wurde der deutschen Bevölkerung von Rabbi Felix Goldmann in unmissverständlichen Worten dargelegt, dass Zionismus eine verabscheuungswürdige aggressive, chauvinistische und rassistische Ideologie ist. Angesichts dessen, dass der rassistischen Ideologie des Zionismus in weiten Teilen der Bevölkerung seitdem die ihr gebührende Ächtung widerfahren, bekennen sich nur noch wenige Personen so offen zum Zionismus wie der Vize-Chef des US-Regimes Joseph Biden.

Ursprünglichen Post anzeigen 1.514 weitere Wörter

Mit Pfarrer Gauck: Die Deutsche Bank lieben lernen

Haben Sie sich schon einmal gefragt, woher die innere Schönheit und äußere Intelligenz unseres Bundespräsidenten und Pfarrer Joachim Gauck stammt?

Für weltnetz.tv lüftet der Ehrendoktor in gewohnt freiheitlicher Weise nicht nur dieses Geheimnis, sondern findet auch besonders warme Worte für die Deutsche Bank, ja für die ganze Kreditwirtschaft. Und stellt angesichts einiger unangenehmer linker Bestrebungen, „Spekulanten an die Leine“ zu nehmen, die Gewissensfrage: „Entweder wir wollen die Freiheit des Marktes oder wir wollen Knebel und Handschellen für unsere Banken.“ Gott bewahre!

Panzer und Kopfgeldprämien – Wie die Ukraine weiter zerrüttet wird

Panzer und Kopfgeldprämien – Wie die Ukraine weiter zerrüttet wird

Ulrich Heyden 24.04.2014

Kann man Panzer gegen die eigene Bevölkerung losschicken und Kopfgeldprämien gegen die Opposition ausschreiben? In der Ukraine, wo Oligarchen die Politik bestimmen und der schnelle Gewinn zählt, geht das

„Kinder, wollt ihr Piroggen?“, fragte eine Frau in rosa Jacke Soldaten einer ukrainischen Luftlandeeinheit, die letzten Mittwoch in der ostukrainischen Stadt Kramatorsk einrückte (Was ist los in der Ostukraine?). Die Frau brauchte nicht lange warten. Sogleich kam ein junger Soldat angestratzt und nahm die Tüte mit den Piroggen mit einem herzlich „Spasibo“ entgegen. Wenn man sich die Berge mit den von der Bevölkerung geschenkten Lebensmitteln auf den Schützenpanzern so anguckte, konnte man glauben, dass in Kramatorsk Volkshelden eingerückt waren. Doch mit ihren Essensspenden an die hungrigen Männer wollten die Anwohner nicht mehr erreichen, als dass die Soldaten möglichst schnell wieder aus der Stadt verschwinden. Als Geiseln von „Terroristen“, die befreit werden müssen, fühlen sich die Einwohner der Stadt Kramatorsk mit ihren 165.000 Einwohnern nicht.

weiterlesen bei: http://www.heise.de/tp

Fracking ein Misserfolg und warum Russland und der Iran erobert werden müssen

Fracking ein Misserfolg und warum Russland und der Iran erobert werden müssen

Das ich kein Frackingfreund bin, weil ich die Gefahren für das Trinkwasser durch die in das Gestein gepresste Chemie einfach für zu groß halte, dürfte jedem Duckhome-Leser klar sein. Aber nun kommt es noch besser. In den USA haben sie kurzerhand die giftige Brühe aus einem Chemieunfall in leeren Frackinglöchern verpresst. Ok wen interessiert schon Ohio, aber der Anfang ist gemacht. Allerdings scheint dem tollen Fracking jetzt auch wirtschaftlich die Puste auszugehen.

2012 jubelte Springers Welt noch, dass die USA dank Fracking zum weltgrößten Gasproduzenten aufsteigen würde. In 2013 sagte sie den Amish-People in Ohio eine reiche Zukunft voraus. (Das sind die, die jetzt das Gift im Boden haben) Noch am 30.03.2014 forderte das Käseblatt Fracking in Deutschland und bezog sich auf Ramsauer (CSU) und Lindner (FDP (möge sie in Frieden ruhen)), die beiden größten Politversager der letzten Jahre und nun kommt der leise Abgesang wenn die Welt feststellt: „Fracking-Boom in Amerika flaut überraschend ab„.

weiterlesen: http://duckhome.de

Gehirnwäsche Alles läuft über, auch die ukrainische Armee

Gehirnwäsche Alles läuft über, auch die ukrainische Armee

Seit Wochen wäscht der wesentliche Teil der deutschen Medien die Hirne ihrer Konsumenten: Alles Russen! grölt der Mainstream, die da in der Ost- und Süd-Ukraine protestieren, alle von Putin persönlich gesteuert, alle von Moskau bezahlt. Bilder lügen nicht, behaupten die Chefredakteure, während sich die Balken in den Redaktionen biegen. Und was da zu sehen ist, auf den Bildern von Sende-Anstalten und Wichtig-Zeitungen, diese Ansammlung von uniformierten Bewaffneten, das legt die Vermutung nahe, die Redakteure könnten vielleicht Recht haben. So wie sie Recht hatten, als sie die Hartz-IV-Sklaverei unisono als prima Reform verkauften, als sie im Chor den Irak- und den Libyen-Krieg priesen und die Banken-Rettung als alternativlos beschworen. Jetzt könnte die Wende kommen, das Fass mit Lügen-Brühe überlaufen: Panzer der ukrainischen Armee zur „Terroristen-Bekämpfung“ – in Marsch gesetzt von einer durch nichts legitimierten Kiewer Regierung – haben die Seiten gewechselt: Mit Flaggen der Donezker Region und denen Russlands fuhren die Soldaten durch die Straßen von Kramatorsk und Slawjansk. Und es werden nicht die letzten sein. Weil sie eben Ukrainer sind und nicht bezahlte Handlanger der EU und der USA.

weiterlesen auf: ttp://www.rationalgalerie.de