Putschregime in Kiew steht vor einem Problem

4. März 2014

Das maßgeblich von Zionisten an die Macht gebrachte faschistische Putschregime in Kiew steht vor einem Problem.

Bekanntlich verweigert die Autonome Republik Krim dem faschistischen Putschregime von Kiew die Gefolgschaft, genau wie die auf der Krim stationierte ukrainische Marine. Um die Krim militärisch zu erobern, sind die Putschisten zu schwach, und es ist auch nicht anzunehmen, dass die Nazis mit typisch zionistischen Mitteln wie etwa Terroranschlägen mit Hunderten von Tonnen Sprengstoff daran etwas ändern können.

Des Weiteren seien Leser auf folgende zwei besonders wichtige Nachrichten aufmerksam gemacht:

1. Russland baut Brücke zur Krim

2. Ukraine-Krise: Cherson, Nikolajew und Odessa wollen sich der Krim anschließen

Um zu begreifen, was das bedeutet, lohnt sich ein kurzer Blick auf die Landkarte. Wenn die Brücke zur Krim gebaut wird und Cherson, Nikolajew und Odessa sich der Krim anschließen, verlieren die Putschisten in Kiew den Zugang zum Meer.

http://nocheinparteibuch.wordpress.com

Advertisements