Also wo sind die syrischen „Revolutionäre“ verschwunden?

Also wo sind die syrischen „Revolutionäre“ verschwunden?

von Thierry Meyssan

Am Vorabend der Genf-2 Konferenz haben die amerikanischen Organisatoren keine einzige Marionette mehr, um die Rolle der syrischen Revolutionäre zu spielen. Das plötzliche Verschwinden der freien syrischen Armee (FSA) zeigt jenen, die daran noch glaubten, dass sie nur eine Fiktion war. Es gab nie eine populäre Revolution in Syrien, nur eine ausländische Aggression mittels Söldner und Dollar-Milliarden.

komplett lesen im Voltaire Netzwerk unter http://voltairenet.org

Advertisements