Danke für den Hinweis, Vorsicht ist immernoch besser als Nachsicht.
Ich erinnere mich an 911 und London.

denkbonus

Unsere Behörden sind liebevoll- ängstlich um unsere Sicherheit besorgt. In diesen Tagen findet bei uns daher eine länderübergreifende Übung statt mit dem Ziel, die Folgen eines Angriffs mit Biowaffen in den Griff zu bekommen

Dangerous TimesDiese LänderÜbergreifende Krisenmanagementübung (EXercise) verfolgt das Szenario einer „intentionalen (absichtlichen A.d.R.) Einbringung eines Toxines in die Lebensmittelkette“ und die Freisetzung „hochtoxischer Agenzien“ bei einer „internationalen Ausstellung.“ Es gehe um die Bewältigung einer „außergewöhnlichen biologischen Bedrohungslage.“ Natürlich nur im Sandkasten, oder steckt mehr dahinter, als wir ahnen? Wir erinnern uns – am Morgen des 11. Septembers 2001 fand zeitgleich mit den echten Flugzeugentführungen eine großangelegte Übung für die Luftabwehr statt. Unter dem Namen Vigilant Guardian wurden fiktive Radarsignale durch ein Simulationsteam in die Bildschirme der Luftüberwachung eingespeist. Da die Sinne der Beteiligten auf das simulierte Manöver ausgerichtet waren, konnte in der gleichen Zeit der echte Anschlag durchgeführt werden. Das Ergebnis der…

Ursprünglichen Post anzeigen 407 weitere Wörter

Advertisements